Verein für Geschichte und Landeskunde von Osnabrück e.V.

HERZLICH WILLKOMMEN

Wintervorträge 2022/2023

Aktuell läuft die Veranstaltungsreihe des Vereins für Geschichte und Landeskunde. Informationen zu den Vorträgen finden Sie in der Rubrik "Termine". Das Gesamtprogramm finden Sie auch gebündelt als PDF am Ende des Eintrags unter "mehr".

Der nächste Termin findet am Sonntag, den 11. Dezember 2022 im Friedenssaal des Osnabrücker Rathauses statt. Prof. Dr. Wilfried Reininghaus spricht zum Thema "Justus Mösers Werkstatt. Einblicke in die Praxis seines historischen Arbeitens"

Wie entstand Justus Mösers „Osnabrückische Geschichte“? Der Vortrag untersucht Mösers Arbeitsweise sowie seine Quellen und nimmt weitere ungedruckte Werke in den Blick. Möser schuf schon in jungen Jahren einen Wissensspeicher, den er durch seine amtliche Praxis ständig erweiterte. Über die lokalen Chronisten und Geschichtsschreiber hinaus rezipierte er auch die wichtigste aktuelle historische Literatur. Weitere Erkenntnis zog er aus der Korrespondenz mit Gelehrten seiner Zeit, u.a. mit dem Hannoverschen Hofhistoriographen Johann Heinrich Jung und dem Würzburger Rechtshistoriker Michael Ignaz Schmidt. Auf solcher Grundlage sammelte und ordnete Möser sein Material. Er wertete nicht nur Urkunden, sondern auch Akten und Amtsbücher aus.

Ergebnis seiner historischen Arbeit war aber nicht nur die „Osnabrückische Geschichte“, sondern auch der „Codex Diplomaticus Osnabrugensis“, der freilich zu seinen Lebzeiten nicht gedruckt wurde. Möser erweist sich in der Gesamtschau als ein Historiker, der aktuelle Themen ansprach wie die Markgenossenschaften, die Umwelt- und die Klimageschichte und darüber hinaus Wege zur modernen Landesgeschichte ebnete.


Anmeldung bis zum 1. Dezember 2022 unter protokoll@osnabrueck.de oder Tel.: 0541/323-4430.

Zwischenablage-1

Der Verein für Geschichte und Landeskunde von Osnabrück stellt sich vor


Der Verein für Geschichte und Landeskunde von Osnabrück (Historischer Verein) wurde am 26. August 1847 durch den Bürgermeister von Osnabrück, Johann Carl Bertram Stüve, gegründet und gehört zu den ältesten Geschichtsvereinen Westfalens und auch Niedersachsens.

Seit seinem Bestehen verfolgt der Verein, dessen Wirkungsbereich bis heute den ehemaligen Regierungsbezirk Osnabrück umfasst, das Ziel, die wissenschaftliche Erforschung der Vergangenheit des Osnabrücker Landes, des Emslandes und der Grafschaft Bentheim zu fördern, die Ergebnisse zu sammeln und einem breiten Publikum zugänglich zu machen.

Heute gehören dem Historischen Verein etwa 650 Personen an, die am Werden ihrer Region interessiert sind, die Publikationen des Vereins verfolgen, Vorträge besuchen, an Exkursionen teilnehmen und die umfangreiche Vereinsbibliothek in Anspruch nehmen.

Dr. Stüve

Termine

aktuelle Termine

Alle Termine anzeigen >>

Publikationen

aus dem Vereinsprogramm

Alle Publikationen anzeigen >>