Publikationen

[zurück zur Übersicht Publikationen]

"...der osnabrugischen handlung und geschicht"

Die Chronik des Rudolf von Bellinckhausen 1628-1637 - Osnabrücker Geschichtsquellen und Forschungen 45

Autor(en): Kreienbrink Axel, Tegeder Margret
Erscheinungsjahr: 2002
Erscheinungsort: Osnabrück
Seitenanzahl: 419
Verlag: Eigenverlag
Ladenpreis: 29 EUR / Mitglieder: 24 EUR

Die Zeit des Dreißigjährigen Krieges in Osnabrück wird lebendig in den persönlichen Aufzeichnungen des Bürgers und Elf-Ämter-Boten Rudolf von Bellinckhausen. Er beschreibt die alltäglichen Ereignisse während der katholischen Gegenreformation in der Stadt ab 1628, der Belagerung durch die Schweden und der anschließenden Zeit unter schwedischer Herrschaft bis 1637. Unmittelbar erfahren wir von Einquartierungen und Kontributionen, Ratswahlen und Hexenverfolgungen, Gottesdiensten und religiösem Brauchtum. Mit der vollständigen Edition dieser Quelle wird ein wichtiges Dokument zur Stadtgeschichte erstmalig allgemein zugänglich gemacht.
 
Margret Tegeder (1938-2001) war seit 1989 im Bistumsarchiv Osnabrück tätig, wo sie unter anderem die Handschriftenabteilung betreute. Nebenher studierte sie Kunstgeschichte an der Universität Osnabrück.

Axel Kreienbrink, Jahrgang 1968, studierte in Osnabrück und Madrid Geschichte, Politikwissenschaft und Betriebswirtschaftslehre. Zur Zeit arbeitet er an einer Dissertation im Bereich der Neuesten Geschichte/Migrationsforschung. Nebenher ist er am Bistumsarchiv Osnabrück in der Pfarrarchivpflege tätig.